ÜBER CORONA

Hey ein Virus namens Corona ist plötzlich aufgetaucht und dir wird bewusst : "Wow, auch mich könnte es treffen !". 

Klingt jetzt irgendwie hart oder ? 

Ist aber Fakt. Jeder kann es bekommen.

Ob du an Corona stirbst ?

Schauen wir mal ...

 

Das Virus ist in den Medien bereits seit Wochen omnipräsent und damit auch die Angst vieler, insbesondere älterer Menschen.

Die jungen Leuten sagen  : „Naja was soll mir schon passieren.“

Meine Eltern über 70 sagen jedoch : „Seid bitte nicht böse, wenn wir lieber zuhause bleiben.“ 

 

Ich liebe meine Eltern und versuche ihre und eure Ängste mal hier aufzuarbeiten, welche jeden Tag durch Presse, Medien und Zahlen neu geschürt werden .

 

Vom Händewaschen über Schulausfälle bis hin zu Schliessungen ganzer Grenzen.

Von Aussagen, das die Grippe schlimmer wäre, bis hin zu der Aussage,  das die Sterblichkeit bei Corona erheblich höher liegt.  Von 120.000 Betroffenen weltweit mit 4380 Toten hin zu einer erheblich höheren Dunkelziffer wie die Presse sagt. 

 

Wobei man auch sagen muss, dass von geschätzt 1.378.981.624 Chinesen noch geschätzt 1.378.917.831 Menschen leben. Ist auch ein Fakt, welcher gerne vergessen wird :)


Wenn das Corona Virus ein Gutes hat, dann doch das, das es uns an unsere eigenen Sterblichkeit erinnert.

 

Nehmen wir es nicht allzu selbstverständlich jeden Morgen aufzuwachen ? Sicherlich tun wir das!

 

Aber ist das ein Grund nur in Angst und Sorge zu leben ?

Sicher nicht, aber ein Grund dankbarer zu sein.

 

Wenn du diese Zeilen also liest : Lächle !

Du lebst ! Und das ist keine Selbstverständlichkeit :)


Gehen wir es an und sehen den Tatsachen ins Auge, doch zuvor ein kleiner Hinweis : 

Sorgen machen krank. Sorgen sind kontraproduktiv.

Machen wir das, was wir machen können - der Rest liegt nicht in unserer Hand.

 

Und daher sage ich euch und meinen Eltern :

Sorgt euch nicht zu sehr - fokussiert euch auf das Gute !

Bleibt gerne daheim wenn's geht und geniesst die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings.

Ihr lebt in einem Land mit der besten gesundheitlichen Versorgung und nicht einem nassen Flüchtlingszelt, ohne Heizung und Strom - was wieder ein ganz anderes Thema ist, dich aber dankbarer für dein Leben machen sollte.

 

Seid optimistisch, lächelt, habt keine Angst, lest weniger Zeitung und bleibt besonnen, denn sonst werden euch eure Sorgen auffressen und krank machen. 


Das Virus wird sich ausbreiten !

Kein Grund das alle jetzt "Ahhhhhhhhhh" rufen und den Weltuntergang fürchten. 

 

Die Aufgabe der Politik ist es jetzt, die Ausbreitung zu verlangsamen, da es bei ernsthaften Folgen zu einem stationären Aufenthalt führt, und wir haben schlicht und einfach nicht genug Betten in den Krankenhäusern.

Ob das gelingt ? Keine Ahnung ! 

 

Aber doch ist es ein vernünftiger logischer Ansatz.

 

Meinen Eltern sage ich : Wenn ihr Hilfe braucht bin ich da.

Ich fahre auch gerne eure Einkäufe erledigen, wenn ihr euch dann wohler fühlt.

Macht mit - unterstützt diejenigen, welche weitaus größere Risiken tragen als ihr.


Im Netz fand ich folgende Geschichte, welche gut zum Thema „Corona und Medien“ passt : 

Ein Student ist auf dem Weg in eine große Stadt. 

 

Vor dem Stadt-Tor trifft er auf den Tod, der im Schatten der Stadtmauer sitzt. Der Student setzt sich daneben und fragt: 

"Was hast du vor, Tod ?" 

 

Der Tod antwortet:

"Ich gehe gleich in die Stadt und hole mir 100 Leute!"

 

Der Student erschrickt, rennt in die Stadt und schreit: 

"Der Tod ist auf dem Weg in die Stadt ! Er will sich 100 Leute holen !"

 

Die Menschen rennen in ihre Häuser, und verbarrikadieren sich.

Aber vor dem Tod gibt es kein Versteck.

 

Nach vier Wochen sieht der Student im Schatten der Stadtmauer wieder den Tod sitzen.

Er rennt auf ihn zu uns brüllt ihn an: „Du Lügner! 100 Leute hast du holen wollen!

Nun aber sind über 5000 tot !!“

 

Der Tod erhebt sich ganz langsam und sagt: 

„Ich habe mir planmäßig die 100 geholt, wie jede Woche.

Alte, Schwache und Kranke. Die anderen jedoch hat die Angst getötet!

Und die hast Du in die Stadt getragen!

 

(Gottfried Auer, Wien)


Angst war schon immer ein schlechter Ratgeber. 

Sie ist sogar ansteckend !

Aber Angst hält uns am Leben, denn sie lässt uns abwägen. Leider nicht immer objektiv ;)

 

Was macht mir Angst ?

Was kann ich dagegen tun ?

Was liegt in meinem Einflussbereich ?

 

Wir bereiten uns auf das düsterste Szenario vor, in der Hoffnung alles getan zu haben, das es nicht dazu kommt.

 

Im Fall von Corona habe ich euch mal mein persönliches Angst-Szenario aufgezeichnet :)


Wir alle wissen, das sich die Zahlen der Infektionen und der Toten schlagartig nach oben verändern werden, aber es macht wahrlich wenig Sinn deswegen jetzt in Panik zu verfallen.

Hygiene statt Hysterie ist angesagt, viel mehr kannst du schlicht und einfach nicht tun ! 

 

Wenn dich das Virus erwischt, erwischt es dich - und es wird viele Menschen treffen !

Was dann mit dir passiert ?

 

Mit großer Wahrscheinlichkeit nichts und wenn doch erfährst du es als Erster und kannst DANN handeln - verstecken klappt leider nicht ! Und wenn es einen dir nahestehenden Menschen trifft und du ihn vielleicht durch das Corona Virus verlierst. Dann ist das sehr tragisch. Aber liegt es in deinem Einflussbereich es zu verhindern ? Denk nach !


Es ist jetzt die Zeit besonnen zu handeln und den logischen Verstand zu nutzen. Irgendwie auch erfrischend, oder ?

 

Hat die Menschheit schon länger nicht mehr gemacht ;)

 

Irgendwie trieben wir alle in unserer Komfortblase dahin und diese wurde nun scheinbar durch ein Virus angepiekst, so dass Luft nach außen entweicht und sie immer weiter schrumpft.

 

 

Stimmt gar nicht. Der Knoten hat sich nur etwas gelöst.

Sehen wir das ganze also als eine weitere Herausforderung für die Menschheit wie bspw. auch den Klimawandel. Ist es nicht eh faszinierend, das es nur auf diesem einen Planeten 78% Stickstoff und 21% Sauerstoff in der Luft gibt, die wir exakt brauchen um Atmen zu können ? 

Was nimmt man nicht alles für selbstverständlich anstatt sich jeden Tag darüber zu freuen ;)

 

Also, bleibt optimistisch, helft den Alten und Schwachen wo es geht und benutzt euren logischen Verstand um die Verbreitung zu verlangsamen - mehr können wir nicht tun !

 

Euer Ralf


P.S. Wer fundierte Informationen zum Corona Virus sucht, schaut bitte nicht bei Bild oder RTL sondern hier nach: 

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

 

Freunde der verlässlichen Statistik werden hier fündig : https://perspective-daily.de/article/1181/2hWA1mB8

 

Und hört bitte bitte mit den Hamsterkäufen auf.

Die kleinen niedlichen Nager können nun wirklich nichts dafür ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

RALF GALKE

HINTERM REIHERHOLZ 13

27798 HUDE

 

RALF@GEDANKENLOTSE.DE