RALFS SOUVERÄNE QUARANTÄNE


Hallo Welt !

 

Wir alle wissen, das man das Corona Virus am Besten eindämmen kann, wenn wir schlicht und einfach alle, sofern es uns möglich ist, zuhause bleiben. 

 

Unter dem Hashtag #wirbleibenzuhause haben sich ja bereits viele dazu bekannt. 

 

Einige egoistische Hohlbirnen wollen allerdings immer noch draußen Party feiern, so das evtl. am Montag eine Ausgangssperre für Deutschland erwogen wird - juchuu !


Das wiederum würde bedeuten, dass laut §75 Infektionsschutzgesetz, derjenige, welcher vorsätzlich eine Handlung begeht durch die das Corona Virus verbreitet werden kann, mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren und einer empfindlich hohen Geldstrafe belegt werden kann.

 

Da ich euch alle ungern im Knast sehe, habe ich mir Gedanken gemacht, und herausgefunden, das so eine Quarantäne daheim auch Möglichkeiten bietet ,und habe einige Ideen für euch zusammengeschrieben, die ihr gerne ausprobieren könnt :)

 

Viel Freude !

Euer Ralf


Meine phänomenalen Quarantäne Ideen

Okay, klammern wir zunächst die naheliegendsten Möglichkeiten des Zeitvertreibes aus, die ich ausdrücklich

NICHT empfehle : 

 

- ziellos im Internet surfen

- stundenlang aufs Handy glotzen

- auf Facebook alles zum Thema Corona teilen

- alle Twittermeldungen zum Hashtag #corona checken

- Nachrichten stündlich konsumieren

- Netflix trotz mieser Qualität leer schauen

- Waffen kaufen wie in Amerika


Es gibt andere Dinge, welche man in Quarantäne tun kann, und die auch bereits sicher alle kennen, und ich nicht näher drauf eingehen muss :

 

- ein gutes Buch lesen

- mit den Kids gemeinsam spielen

- eine gute Dokumentation schauen

- sich daheim sportlich betätigen

- endlich mal das Haus oder die Wohnung aufräumen

- Strom- und Gasanbieter vergleichen, oder sogar gleich

- den Steuerausgleich machen.


Wenn du immer wieder das tust, was du immer schon getan hast, dann wirst du immer wieder das bekommen, was du immer schon bekommen hast. Wenn du etwas Anderes willst, musst du etwas Anderes tun. Und wenn das, was du tust, dich nicht weiterbringt,

dann tu etwas völlig Anderes, als mehr von dem gleichen Falschen! (Paul Watzlawick)

Jetzt ist die Zeit gekommen, vor der du dich immer gedrückt hast, denn jetzt hast du viel Zeit für dich :)

Was du daraus machst liegt allein an Dir !

 

Hier sind meine Ideen, 15 Dinge die ich machen würde

 

1. Zurück zu mir

Irgendwie ist der Kopf immer woanders.

In den nächsten Tagen geniesse ich täglich meinen Kaffee in Ruhe und ganz bewusst. Vielleicht draußen gemeinsam mit den ersten Sonnenstrahlen.

 

2. Photobücher erstellen

Wie lange schiebe ich es schon auf, aus all den digitalen Bildern auf meiner Festplatte, eine jährliche Familienchronik der besten 200 - 300 Bilder zu erstellen. Mal ehrlich, wer schaut sich Bilder auf einer Festplatte, in der Cloud oder dem iPad an ? Ein Buch gemeinsam auf dem Sofa durchzublättern hat eine ganz andere Wertigkeit !

 

3. Wellnesstag

Getrieben sein von vielen Dingen des Alltags die zu tun sind endlich Abstand nehmen.

Ich schlafe lange, lege mich in die Badewanne, lese ein Buch, bin ein Tagträumer mit dem wunderbaren Gedanken, das sich die Welt heute einmal ohne mich dreht.

Ich muss gar nichts !

 

4. Musikinstrument lernen

Okay das ist eine Herausforderung für viele, aber warum eigentlich nicht. Für mich war es vor vielen Jahren ein Impuls, den ich bis heute in mir trage und der mir gut tut.

Da ich in der irischen und schottischen Musik zuhause bin hier ein paar Empfehlungen :

Lernt viele Instrumente bei der Online Academy of Irish Music

Bodhran bei Guido Plüschke über Skype

Dudelsack beim National Piping Centre oder bei Andreas Hambsch über Skype

Gitarre über Justin Guitar

 

5. Kontakte pflegen

Wenn ich daheim bleiben muss, dann müssen es auch meine Eltern, Familie und Freunde.

Ich nutze regelmäßig das gute alte Telefon oder Skype um zu hören wie es ihnen geht.

Wir sind soziale Wesen. Einsamkeit macht krank ! Man kann auch online über die "Steam" Plattform oder der Playstation miteinander spielen. Hauptsache man hält den Draht.

Wie wäre es der Familie oder den Freunden mal wieder einen handgeschriebenen Brief zu senden !

 

6. Eine Sprache lernen

Das ist doch eine ultimative Herausforderung. Warum nicht mal was ganz Verrücktes ausprobieren. Ich bin gerade mit Japanisch angefangen, aber auch Gälisch liegt bei mir hoch im Kurs. Online gibt es viele Möglichkeiten und haufenweise APPs via Rosetta Stone, Babbel oder Duolingo. Gälisch lernen in Deutschland klappt klappt hier.

 

7. Irischen Steptanz lernen 

Emma o' Sullivan lässt immer soooooo einfach aussehen und ihre lebensfrohe Art zu Tanzen und zu Lächeln begeistert mich seit Jahren..

 

Ihre SteppTanz Lern DVD habe ich daheim, und bei einer Quarantäne wird sie endlich gestartet.


Ordert sie gerne und unterstützt Emma :  http://www.emmaosullivan.com/dance/index.php

8. Puzzeln

Mal ehrlich, wann hast du das letzte mal gepuzzelt ?

Jetzt ist die Zeit dafür, aber ich warne dich davor gleich mit einem 5000 Teile Puzzle anzufangen. Nimm dir eines mit 1000 Teilen - das ist machbar und macht tagelang Spaß !

 

9. Blogs und PodCasts entdecken

So wie das Fernsehen voller Schrott ist, so findet sich im internet auch selten etwas mit Tiefe.

Hier lohnt es sich nach Blogs Ausschau zu halten, wo sich Menschen mit einem Thema auseinandersetzen. So lese ich zum Beispiel gerne auf www.mymonk.de oder www.zeitzuleben.de als auch den www.whiskyfanblog.de.

Such doch mal im Netz nach einem Blog zum Thema das dich interessiert.

Podcasts sind sozusagen Blogs im Hörformat.

Sowas wie gute alte Radiosendungen wo man gerne den Gesprächen lauschte.

"Fest & Flauschig" ist einer meiner Lieblinge, so wie "Viertausendhertz-Elementarfragen". Findet ihr auf Spotify. 

10. Meditation

Klar .. eh schon seit Jahren fest in meinem Alltag integriert, doch nun habe ich noch mehr Zeit dafür. Wenn du dieses Thema schon einmal für dich ins Auge gefasst hast, aber nicht weißt wie, dann lies doch meinen Artikel über ZEN . Gerne kannst du mich auch fragen. Ich helfe gerne !


11. Stammbaum erstellen

Hey weißt du eigentlich woher du kommst ? Wer deine Vorfahren waren ?

Begib dich doch auf eine Reise zur Vergangenheit deiner Gene.

Erstell online einen Stammbaum, rufe Daten in den Einwohnermeldeämtern ab, nutze die vielen Onlinemöglichkeiten. Nie war es einfacher an die Informationen deiner Vorfahren zu kommen. Ich habe meinen Stammbaum bei "My Heritage" angelegt. Sollte dort ein anderer Mensch einen "Match" also Treffer in meinem Stammbaum finden, kann ich meinen um seinen erweitern. Irre.

 

12. Cocktailabend gestalten

Ob alkoholfrei oder nicht. Kaufe ein paar Zutaten, schneide das Obst und mach dir einen bunten Abend. Vielleicht kannst du auch einen eigenen Cocktail kreieren ?

13. Papierflieger basteln

Na logo, kann jeder irgendwie einen Papier-flieger basteln. Aber sind deine jemals richtig gut geflogen ?

 

Suche dir eine Anleitung auf Youtube und baue die verückstesten Flieger.

Cleared for Takeoff !


14. Virtuelle Museen besuchen

Mal Lust auf ein wenig Kunst ? Leider sind ja auch alle kultureinrichtugnen geschlossen.

Wie gut das es da im Internet die Möglichkeiten des virtuellen Rundgangs durch die großen Museen der Welt über "ARTS & CULTURE" von Google. Viel Freude !

15. Neue Musik entdecken

Bist du bereit für etwas völlig anderes als du bisher gehört hast ? Wie wäre es wenn du bei deinem Streaming Anbieter mal in eine ganz andere Kategorie klickst ?

 

Probier doch mal Swing, Reggae oder sogar Weltmusik.


Ich habe heute AURORA entdeckt. Für mich eine Mischung aus Leeloo, Enya und Dolores o'Riordan. Faszinierend. Wunderbar.

Wie einige von euch wissen bin ich ja großer Fan von schottischer und irischer Musik, und spiele unter anderem den Dudelsack und Tin Whistle selbst.

 

Diese Musik hat immer etwas Beschwingtes und Fröhliches für mich, und so teile ich mit euch meine Spotify Playlist "WhiskyPapa's Favourite Trad Folk Tunes & Songs".

 

Hört doch mal hinein und lasst euren Fuss im Takt der Bodhran, der Flöte, der Geige, der Mandoline oder des Knopfakkordeons wippen !



Das waren ad hoc mal 15 Dinge die ich während einer Ausgangssperre aufgrund des Corona Virusses in Angriff nehmen würde.

 

Mir fällt auch noch ein, das ich :

- meine Playlist mal aufräumen 

- weitere Blogeinträge schreiben 

- im Garten zelten (sobald es wärmer wird)

oder Gedichte auswendig lernen könnte.

 

Irgendwas fällt mir immer ein.

Wie ist es mit Dir ?

Welche Ideen hättest du ?

 

Schreib sie mir gerne auf Facebook oder per Mail an ralf@gedankenlotse.de

Gerne teile ich deine Ideen in meinem Blog für andere weiter. DANKE !

 

Bleibt gesund - bleibt optimistisch!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

RALF GALKE

HINTERM REIHERHOLZ 13

27798 HUDE

 

RALF@GEDANKENLOTSE.DE