ÜBER DEN SINN DES LEBENS

Fragst du dich eigentlich manchmal, welchen Sinn das Leben hat ?  Ich tue das immer mal wieder, und denke so langsam habe ich es herausgefunden - es gibt überhaupt keinen ;)

 

Und das ist auf gar keinen Fall eine traurige Nachricht sondern das Gegenteil. Viel wichtiger ist nämlich die Frage wer ich bin - und die ist beileibe nicht leichter zu beantworten.

 

Was jedoch immer beantwortet werden kann ist : Wer möchte ich sein, und was möchte ich gerne in diesem Leben erreichen.

 

Betrachte diesen kurzen Artikel als Versuch, das Thema zu skizzieren und für künftige Blogeinträge als Basis zu nutzen. Füttere mich gerne mit deinen Fragen und Erkenntnissen am Ende dieses Beitrages oder auf Facebook.


Bevor wir also in die Tiefe gehen, ein Vortrag des Comedian Pete Holmes zum Thema "Sinn des Lebens".

1

Nichts im Leben ergibt wirklich einen Sinn.

Die menschliche Existenz ergibt keinen Sinn.

Du bist auf einem Planeten in diesem Moment !

Du denkst du bist in Deutschland ?

Zoom mal raus !

Betrachte dich mal aus der Sicht des Mondes.

 

2

Du bist auf einer Art Stein der im Nichts schwebt.

In einem unendlichen Nichts !

Und dieses unendliche Nichts breitet sich aus.

Das heißt Unendlichkeit wird größer.

Das ergibt überhaupt keinen Sinn !

Und wir benehmen uns als wäre es normal.

 

3

Schau, alles besteht aus Atomen.

Ich bestehe aus Atomen,

du bestehst aus Atomen,

sogar die Luft zwischen uns besteht aus Atomen.

Das ergibt doch keinen Sinn ?

 

4

Wissen meine Atome das sie Atome sind ?

Sagen Sie „Hey, ich bin Ralf !“ ?

 

Das ergibt doch keinen Sinn !

 

 

5

Der Stuhl auf dem ich sitze besteht aus Atomen,

dieselben Atome wie in meinem Arsch,

einige Atome des Stuhls wandern in mich während ich drauf sitze,

genauso wie Atome von mir in den Stuhl wandern.

 

 

Das ergibt doch überhaupt keinen Sinn …..

 

(Frei übersetzt aus dem Vortrag :

"Life doesn't make any sense" von Pete Holmes)




Esoterischer Blödsinn

Doch lass uns mal gaaaaaaanz ganz kurz über den Sinn des Lebens philosophieren.

Diese Frage landet häufig in der ach so gescholtenen Esoterik.

 

Damit will keiner was zu tun haben, was ich nur bedingt verstehe, denn laut Oxford Wörterbuch ist Esoterik lediglich eine weltanschauliche Bewegung, Strömung, die durch Heranziehung okkultistischer, anthro-posophischer, metaphysischer Lehren und Praktiken auf die Selbsterkenntnis und Selbstverwirklichung des Menschen abzielt.

 

Okay, dröseln wir das auseinander :

- okkultisch bedeutet  : geheim, verborgen, im Dunkeln .. Lässt viel Interpretationsspielraum, oder ? ;)

- anthroposophisch bedeutet : Weisheit vom Menschen .. Rudolf Steiner entwickelte dieses Konzept. Aus ihr entstand ein offenes Weltbild, das naturwissenschaftliche Erkenntnisse, philosophische und spirituelle Ansätze integriert. Ihre Denkansätze sind in vielen Bereichen des sozialen, wissenschaftlichen und kulturellen Lebens gerade hochaktuell. Auch die Waldorfschule ist daraus hervorgegangen ... und zack, tanzen alle ihre Vornamen .. ach die lieben Vorurteile ;) Wie steht ihr eigentlich zum aktuellen preussischen Schulsystem ;) 

- metaphysisch bedeutet : über die Erfahrungswelt hinausgehend.

 

Summa summarum passt da fast alles rein, und das ist vielleicht auch ein Grund, warum die Esoterik so einen miesen Ruf hat. Viele halten es für Aberglauben oder Humbug - und trotzdem lesen viele das Horoskop und lassen sich von der "Reiki Hausfrau" Hände auflegen, wenn sie bei Krankheiten nicht weiter kommen ;)


 

Mein Weg zur Sinnfrage war auch einer Diagnose im Jahr 1999 geschuldet. Wenn der Sohn einem auf dem Bobbycar entgegenfährt, und man nicht weiß ob man die Einschulung erlebt macht das schon was mit einem.

 

Ich begann bei den alten Philosophen zu suchen - Aristoteles, Plato, Sokrates, Diogenes und wie sie alle hießen. Einige Zeit später fiel mir das religionsphilosophische Buch von Demetrius Degen in die Hände.

Und zack war ich gefangen in der Esoterik ;) 

 

Die Zeilen waren total wirr für meinen Kopf, erzählten vom Dualismus, einem Erkennenden, einem Beobachter .. und ebneten so unbewusst den Weg für meine Studien der Quantenmechanik, denn ich wollte bis ins kleinste Detail erfahren, was der Sinn meines Lebens ist und wie alles zusammenhängt.

Fakten, wissenschaftlich aufgearbeitet, ohne Hokuspokus !


Quantenmechanik

Wer mehr zum Thema Quantenmechanik erfahren möchte, dem empfehle ich diese beiden Videos, oder den ziemlich abgefahren Kanal von ENTROPY - Wissenschaft schnell erklärt :

Lesch weiß eh immer alles ;) 

Viereckige Wellen in einer Kaffeetasse ! Erstaunlich !



Zen

Doch all diese wissenschaftlichen Erklärungen haben mir keine Antwort gegeben, denn auch dort gibt es noch viel zu vieles, das unser Verstand nicht begreifen kann. Es muss also eine andere Ebene geben, die mir auf dem Weg helfen sollte - die Metaphysik. So fand ich den Weg zum BUDDHISMUS und insbesondere zum ZEN.

 

In der Meditation spielt der Verstand keine Rolle, denn es geht um das bloße DA sein. Jetzt hier, in diesem Moment .. ich, wer immer das ist, atmet gerade. Tue ICH das ? Oder WER ?

Was kontrolliere ich wirklich ? Kann ich das Herz anhalten ?

Wer bin ich ? Wer denkt  diese Gedanken gerade?

 

Meditation heißt : Aussteigen aus dem Karussell, nicht mitfahren, nicht das Spiel des Verstandes mitspielen.

Ich lasse, wie im Artikel über Erleuchtung gesagt, die Gedanken kommen und gehen, aber ich serviere ihnen keinen Tee. Alles in diesem Moment ist richtig. Alle ist gut. Ich habe keine Fragen.

 


Der Zen Meister Seung Sahn sagte auf die Frage zum Sinn des Lebens :

 

„Menschliches Leben hat keinen Sinn, keinen Grund und keine Wahl, aber wir haben die Praxis der inneren Einsicht um unser wahres Selbst zu erkennen. Dann können wir in der Sinnlosigkeit einen Sinn erkennen, was große Liebe bedeutet. Wir können die Grundlosigkeit in einen Grund wandeln was großes Mitgefühl bedeutet. Und schliesslich können wir die Wahllosigkeit in eine große Wahl wandeln, was einem großen Versprechen und den Weg der Erkenntnis und Vollkommenheit der eigenen Tugend gleicht.


Klingt wirr für dich ?

 

Ist es auch ... wie die Existenz an sich, du munterer Zellhaufen der da so vor sich hin stoffwechselt ;)

 

Wie sagte der Comedian Pete Holmes am Beginn dieses Artikels  : Life makes no fucking sense !

 

Und genau deshalb ist es wert, dieses wirre Leben voller Fragen in vollen Zügen zu geniessen. 

 

Du kommst eh nicht lebend raus ;)

Dein Gedankenlotse

Kommentar schreiben

Kommentare: 0